Vortrag "Zur Rolle von Technologie in zukünftigen Konflikten"

Dieser Bereich ist für Fragen zum Hexacon, Verabredungen zu Spielen, Veranstaltung von Turnieren, Tourismus und Informationen.
Der Hexacon XXXII findet vom 7. Mai bis 13. Mai 2018 in Braunfels statt.
Gesperrt
Andre Huber
Beiträge: 21
Registriert: Mi 24. Apr 2013, 12:36

Vortrag "Zur Rolle von Technologie in zukünftigen Konflikten"

Beitrag von Andre Huber »

Vortrag von Prof. Dr. Holger H. Mey auf dem HexaCon XXXII

“ Zur Rolle von Technologie in zukünftigen Konflikten “

Prof. Dr. Holger H. Mey, Jahrgang 1958, studierte Politische Wissenschaften an der Universität Bonn und promovierte später in Berlin. Darauf folgten verschiedene Stationen in den USA und Deutschland, u. a. gründete er 1992 das Institut für Strategische Analysen (ISA) in Bonn und war gleichzeitig von 1992 bis 1994 Berater des Vorsitzenden des Verteidigungsausschusses im Deutschen Bundestag. Parallel nahm er Lehraufträge an Universitäten in Deutschland und in den USA wahr. Als Direktor des ISA führte Dr. Mey von 1992 bis 2004 insgesamt 30 Studien für das deutsche Verteidungsministerium sowie eine Vielzahl weiterer Forschungsvorhaben im In- und Ausland durch. Seit 2004 arbeitet Dr. Mey bei EADS in München, jetzt Airbus Defence and Space, im Bereich Advanced Concepts. Dieser beschäftigt sich insbesondere mit Untersuchungen zu Fragen zukünftiger sicherheitspolitischer Herausforderungen und den Folgerungen für die Industrie. Über 150 Artikel und mehrere in Deutsch und Englisch erschienene Bücher wurden von ihm veröffentlicht. Das bekannteste ist ‘Deutsche Sicherheitspolitik 2030‘, erstmals publiziert 2001.

Dr. Mey ist ein international anerkannter und renommierter Spezialist für die internationale Sicherheitspolitik und die Wehrtechnologie allgemein. Er hatte viele Jahre direkten Kontakt zu der deutschen Regierung und Entscheidungsträgern für die Wehrtechnik. Er war verantwortlich für geheime Studien, die einen wesentlichen Einfluß auf die Außenpolitik von Deutschland und teilweise der NATO nahmen. Seine lebendigen und lebhaften Vorträge, begleitet durch seinen bekannten erfrischenden Humor, füllen große Horsäle und sind in der Regel schnell ausgebucht.

Es ist eine besondere Ehre und ein besonderes Vergnügen, dass dieser ‘Hochkaräter‘ sich trotz prall gefülltem Terminkalender bereit erklärt hat, auf dem HexaCon exklusiv für die Mitglieder der GHS von seinen Erfahrungen und Erlebnissen zu berichten und einen schlüssigen Ausblick zu liefern auf die Technologien künftiger Konflikte. Dabei geht er teilweise weit zurück in die Vergangenheit und schafft Analogien mit aktuellen und künftigen Konflikten. Immer wieder gibt er Ausblicke auf die politischen Entscheidungsträger und Beschlüsse, die diese Technologien maßgeblich beeinflussen.

Aus eigenem Erleben heraus kann ich die Teilnahme an dieser einmaligen Gelegenheit nur wärmstens empfehlen. Für mich wird dies der Höhepunkt des diesjährigen HexaCons sein. Der Vortrag mit anschließender Diskussion und Meinungsaustausch ist für den Freitagvormittag vorgesehen.

Eine etwas ausführlichere Ankündigung erfolgt (hoffentlich) in der nächsten Manöverkritik.

... und hier fehlt einfach der 'I Like-Button'. Tsts.

André Huber
Gesperrt