MK 71

Alle Anmerkungen zu unserer Vereinszeitschrift.
Matthias Flakowski
Beiträge: 28
Registriert: Do 21. Mai 2015, 11:03

MK 71

Beitrag von Matthias Flakowski »

Die nächste MK befindet sich im Druck und mit etwas Glück ist sie noch zum Fest bei Euch.
Die vierte Ausgabe für 2016 wird dann voraussichtlich im Januar 2017 folgen.
Ich wünsche Euch allen schöne Feiertage und einen guten Rutsch!
Dietmar Pinggera
Beiträge: 20
Registriert: Mo 26. Nov 2012, 09:48

Re: MK 71

Beitrag von Dietmar Pinggera »

Einen wunderschönen guten Morgen!

Jetzt ist es fast Mitte Februar und die für Januar angekündigte 4. Ausgabe der MK 2016 ist immer noch nicht erschienen (Ende März wäre dann übrigens schon die MK 1/2017 fällig - pünktliches Erscheinen vorausgesetzt...). Sicher gibt es gute Gründe dafür und ich weiß aus eigener Erfahrung, wie viel Arbeit sich der Robert damit immer macht. Zudem muß diese Arbeit - egal wer sie macht - nebenher gemacht werden was die Sache nicht gerade vereinfacht. Allerdings sollte - wenn schon die quartalsmäßigen Erscheinungstermine nicht eingehalten werden - dann ab und zu vielleicht eine "Wasserstandsmeldung" kommen (ev. Fortschritte/Probleme beim Redaktionswechsel, Schwierigkeiten mit der Druckerei, fehlende Artikel oder dergl.). Denn, das ist meine Meinung: Die beiden wichtigsten Punkte bei unserer GHS sind nun mal
1) Die Organisation des Hexacon (klappt immer vorzüglich) und
2) Die pünktliche Herausgabe der Manöverkritik (hat lange Zeit super geklappt).
Nun denn, das soll's dann aber auch wieder mal gewesen sein. Nichts für ungut...

viele Grüße

Dietmar
Rolf-Udo Bliersbach
Beiträge: 6
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 12:18

Re: MK 71

Beitrag von Rolf-Udo Bliersbach »

Hallo Dietmar,

Januar ist ja gerade erst vorbei und "fast Mitte Februar" haben wir auch noch nicht. Ich sehe da keinen Handlungszwang zur "Wasserstandsmeldung" und es gibt sicher gute Gründe warum die MK noch nicht erschienen ist. Aus meiner alten Vorstandstätigkeit (damals noch mit "Der Musketier") glaube ich mich zu erinnern, dass die Vereinszeitschrift keine Fälligkeit im schuldrechtlichen Sinne hat. Kurzum die MK ist kein Abonnement! Laßt den Vorstand/die Redaktion ihre Arbeit machen und "Ruhe ist die erste Bürgerpflicht!".

Vielen Dank und viele Grüße.

Rolf
dircfranke
Beiträge: 43
Registriert: Fr 2. Mai 2014, 10:53

Re: MK 71

Beitrag von dircfranke »

Hallo Rolf,

Mitte Februar beginnt am je nachdem am 10/11ten, also fast schon da !?
Ich denke die Frage von Dietmar ist berechtigt, da er zu den Leuten gehört für die die MK ein wichtiger Bestandteil des Vereins ist.
Und Nachfragen in höflicher Form muss erlaubt sein oder willst du hier den Fraktionszwang der Systemparteien anwenden !? ;)

Liebe Grüße
Dirc
Rolf-Udo Bliersbach
Beiträge: 6
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 12:18

Re: MK 71

Beitrag von Rolf-Udo Bliersbach »

Hallo Dirc, hallo Dietmar,

Matthias hat geschrieben, dass die MK 71 voraussichtlich im Januar 2017 erscheinen wird. Der Vereinszweck, der im übrigen nicht nur aus Con und MK besteht, ist dadurch nicht in Gefahr wenn es mal ein paar Tage später wird. Ich sehe da auch keine Notwendigkeit einer Statusmeldung bei einer so geringen Verzögerung.

Mich stört einfach dieses Anspruchsdenken auf eine "fällige" MK in vierteljährlicher Erscheinungsweise (nochmal: die MK ist keine Abonnement!). Vielleicht sollte man sich hier mal in Erinnerung rufen, dass der Vorstand und die Redaktion jegliche Arbeit in ihrer Freizeit sowie ohne jegliches Entgelt ausüben. Es kann daher auch mal später werden ohne dass sich die "Macher" und "Kümmerer" noch rechtfertigen sollen. Ich kann jedem nur die Erfahrung mal ans Herz legen im Vorstand bzw. in der Redaktion dieses Vereins tätig zu sein. "Mahner" und "Nachfrager" dürfen sich hier gerne mal aktiv in der Verantwortung sehen. Die Organisation des Cons und die Herausgabe der MK sind das Resultat von viel Arbeit durch einige wenige Mitglieder. Jenen gebührt unser großer Dank und deshalb sollte man sich mit "Nachfragen" und "Anmahnen" einfach etwas zurücknehmen - zumal es die vergangenen Jahre immer ganz herausragend gut geklappt hat. Gerade euch altem GHS-Urgestein würde ich mal raten den Musketier von damals neben eine aktuelle MK zu legen. Da liegen Welten dazwischen und dieser Fortschritt basiert auf der Leistung von wenigen Machern. Denen danke ich sehr und es darf meines Erachtens auch mal "ungefragt" später werden mit der MK...

Liebe Grüße
Rolf
Matthias Flakowski
Beiträge: 28
Registriert: Do 21. Mai 2015, 11:03

Re: MK 71

Beitrag von Matthias Flakowski »

Hallo liebe Vereinsmitglieder,

ich kann den Unmut über die MK-Verzögerungen verstehen, da der Verein gerne mit der viermaligen MK-Ausgabe wirbt, werden wir eben auch daran gemessen und ich selbst wüsche mir auch ein möglichst regelmäßiges Erscheinen der MK. Dennoch möchte ich hier auch Rolf-Udo für sein Statement danken, denn die Redaktionsarbeit gehört sicher zu den Vereinstätigkeiten, die einen erheblichen Arbeitsaufwand mit sich bringen und auch Robert hat neben seiner Tätigkeit für den Verein auch noch Arbeit und Familie unter einen Hut zubringen.
Ich versuche auch gerne "Wasserstandsmeldungen" weiterzugeben, so ich sie denn selbst bekomme. Ich bin hier aber auch auf Roberts Einschätzungen und Infos angewiesen. Der Vorstand kann und will bzgl. der Redaktionsarbeit auch nichts einfach durchdrücken und ich denke das eine geregelte Übergabe der Redaktionsarbeit für den Verein am Besten ist. Ich hoffe, dass wir die Übergabe zum Hexacon hinbekommen und dann wieder in ruhigeres Fahrwasser kommen.

Gruß Matthias
Dietmar Pinggera
Beiträge: 20
Registriert: Mo 26. Nov 2012, 09:48

Re: MK 71

Beitrag von Dietmar Pinggera »

Hallo Rolf-Udo!

Das hätte ich eigentlich nicht gedacht, daß ich mit meiner - wie ich finde harmlosen Anfrage - einen Sturm der Entrüstung auslöse! Also, es war in keinster Weise beabsichtigt, den Vorstand/das Redaktionsteam zu kritisieren. Wenn das falsch aufgefaßt wurde so möchte ich mich natürlich in aller Form fafür entschuldigen um einem möglichen Vereinsausschluß zu entgehen... Wenn wir in der Schule wären, müßte ich jetzt vermutlich 100 x schreiben: "ich werde nie wieder ungebührliche Anfragen stellen" oder dergleichen... Aber jetzt mal im Ernst:

1) Daß die MK als Vereinszeitschrift im "schuldrechtlichen Sinn" (Anmerkung: eine Klage wurde von mir übrigens nicht erwogen!) keine Fälligkeit hat und auch kein Abonnement entsprechend einer "normalen" Zeitschrift darstellt ist mir durchaus bewußt. Andererseits wird - wie Matthias schon richtig bemerkte - mit dem viermaligen Erscheinen der MK für die GHS geworben und daher sollte es schon auch im ureigensten Sinne des Vereins sein, daß dies auch möglichst eingehalten wird. Daß der Vorstand/das Redaktionsteam ihre Arbeit in Ruhe machen sollen erhält meine vollste Zustimmung. Daß aber "Ruhe die erste Bürgerpflicht" sein soll könnte man nun auch so auslegen, daß jegliche Anfragen betreffend der Arbeit des Vorstandes/des Redaktionsteams ungehörig und unerwünscht sind. Ich hoffe doch mal, daß das nicht so ist...

2) Daß der Vereinszweck sicherlich nicht nur aus dem Hexacon un der MK (ev. noch der Präsenz der GHS in Essen) besteht ist sicherlich richtig, doch dies sind eben nun mal die "Hauptattraktionen". Und hier sollte nach Möglichkeit kein Sand ins Getriebe kommen. Und die Notwendigkeit einer Statusmeldung sieht halt eben jeder höchst individuell...

3) Ja, vielleicht hat sich da ein gewisses Anspruchsdenken eingeschlichen, denn aufgrund der super Arbeit von Robert und seinen Mitstreitern sind wir alle bis vor ca. einem Jahr auch sehr verwöhnt worden was Pünktlichkeit und Qualität der MK betrifft. Vielleicht macht man sich halt gerade deswegen, weil es eben seit einem Jahr leider etwas stockt, so seine Sorgen. Aber- wie ich übrigens in meiner kurzen Anfrage bereits betonte - ist es mir durchaus bewußt, daß die "Macher" und "Kümmerer" des Vereins einen enormen Aufwand neben Familie und Beruf betreiben (ich war übrigens selbst einige Jahre im Redaktionsteam und bei einem anderen Verein im Vorstand tätig; weiß also durchaus von was ich rede); dies kann gar nicht hoch genug geschätzt werden. Die Schlußfolgerung, daß, sollte man hier im Forum betreffend irgend einer Vereinsangelegenheit anfragen, man sich tunlichst zurücknehmen sollte und dann auch noch als "Mahner" oder "Nachfrager" stigmatisiert wird finde ich schon etwas daneben... Sollen etwa 90 % der Vereinsmitglieder, die nun mal eben keine "Macher" oder "Kümmerer" sind, sich nicht mehr zu Vereinsangelegenheiten äußern dürfen? Und daß zwischen dem "Musketier" und der aktuellen "Manöverkritik" ein himmelweiter Unterschied besteht ist neben der hervorragenden Arbeit des Redaktionsteams allerdings auch dem zwischenzeitlich eingesetztem (druck-)technischen Fortschritt geschuldet wie ich meine.

Fazit: Daß aus einer harmlosen Anfrage gleich so ein Faß aufgemacht wird, hätte ich echt nicht für möglich gehalten. Andererseits tut unserem Forum ein wenig Diskussion auch gut - oder? Nun, wir wissen jetzt, daß es sicherlich nachvollziehbare Gründe gibt, warum unsere geliebte MK etwas ins stocken geraten ist und ab dem Hexacon dann wohl alles wieder seinen gewohnten Gang nimmt. Zudem haben wir erfahren, daß Matthias keine Wasserstandsmeldungen abgeben kann, weil er einfach keine Infos von Robert erhalten hat. Damit ist mit zwei einfachen Sätzen alles beantwortet und wir können uns beruhigt zurücklehnen. Zumindest für mich ist diese Diskussion somit abgeschlossen.

viele Grüße
Dietmar
Rolf-Udo Bliersbach
Beiträge: 6
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 12:18

Re: MK 71

Beitrag von Rolf-Udo Bliersbach »

Hallo Dietmar,

"Ruhe ist die erste Bürgerpflicht" ist ein historisches Zitat und darin bestand dann auch der Feinsinn - nicht mehr. Die Interpretation dass ich allen "Nicht-Kümmern", "Nicht-Machern", "Nachfragern" und "Mahnern" in Vereinsangelegenheiten den Mund verbiete ist schlichtweg falsch. Sollte dies so angekommen sein so bitte ich um Entschuldigung. "Abwarten als erste Bürgerpflicht" gibt es (noch) nicht als Zitat :-)
Mich störte halt dass man gleich am 8. Februar 2017 (gerundet für einige auch fast schon "Mitte Februar") eine "Wasserstandsmeldung" einforderte, die zu diesem Zeitpunkt weder nötig noch sonderlich förderlich war. Und nicht förderlich, weil ja eben schon genug Druck auf der Redaktion/dem Vorstand lastet eine MK herauszugeben. Auf die übrigen Aufgaben zum Jahresanfang wie Einforderung/Verwaltung Mitgliedbeiträge sowie Vorbereitung Con/Megagame möchte ich nur am Rande hinweisen. Gerade weil schon sehr lange bekannt ist, dass Robert die Redaktion abgeben möchte und sich wohl noch kein Nachfolger gefunden hat sollte man hier schon etwas Sensibilität walten lassen. Es ist absolut keine Selbstverständlichkeit, dass er immer noch - wie gewohnt super - die MK herausbringt. Dafür von mir ein großes "DANKE Robert!!!!!" und meinen Respekt!

Die MK 71 ist mittlerweile erschienen und steht damit in keinem direkten Widerspruch zum "voraussichtlichen" Erscheinungstermin von Januar 2017. Also ein geduldiges und vertrauensvolles "Abwarten als erste Bürgerpflicht" hätte gelangt.

Ich sehe die Diskussion ebenso abgeschlossen und danke allen Beteiligten. Aber wenigstens kam etwas Leben ins Forum.

Viele Grüße

Rolf
Dietmar Pinggera
Beiträge: 20
Registriert: Mo 26. Nov 2012, 09:48

Re: MK 71

Beitrag von Dietmar Pinggera »

Hallo lieber Vorstand/liebe Redaktion!

Bitte nicht gleich böse werden, aber ich wollte nur mal zaghft anfragen, ob wir die neue MK (müßte die Nr. 72 sein), die ja - wenn ich mich nicht irre - Anfang April hätte erscheinen sollen, ev. als große Überraschung in Braunfels in die Hand gedrückt bekommen? Wie gesagt, dies ist absolut nicht als böswillige Anfrage oder gar Mahnung zu verstehen! Also bitte nicht wieder so eine Diskussion wie bei der letzten MK lostreten.

Dann bis nächste Woche
viele Grüße

Dietmar
Rolf-Udo Bliersbach
Beiträge: 6
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 12:18

Re: MK 71

Beitrag von Rolf-Udo Bliersbach »

Na warte - ich weiß wo du nächste Woche bist ;) ;) ;) ;) ;) :D :D :D :D :D ;) ;) ;) ;)
Antworten